Startseite
Artbeschreibungen
  
Allobates
  
Anomaloglossus
  
Rheobates
  
Aromobates
  
Mannophryne
  
Ameerega
  
Colostethus
  
Epipedobates
  
Silverstoneia
  
Andinobates
     Übersicht
     abditus
     altobueyensis
     bombetes
     claudiae
     daleswansoni
     dorisswansonae
     fulguritus
     minutus
     opisthomelas
     sp. Supatá
     tolimensis
     viridis
     virolinensis
  
Adelphobates
  
Dendrobates
  
Excidobates
  
Minyobates
  
Oophaga
  
Phyllobates
  
Ranitomeya
  
Hyloxalus
Foren
Inserate
Reportagen
Service & Links
Einstellungen
Fotos von NutzernEinklappen
NomenklaturEinklappen
wissenschaftl. Name: Andinobates virolinensis (RUIZ-CARRANZA & RAMÌREZ-PINIL, 1992)

Synonyme:
Ranitomeya virolinensis (GRANT, FROST, CALDWELL, GAGLIARDO, HADDAD, KOK, MEANS, NOONAN, SCHARGEL & WHEELER, 2006)
Dendrobates virolensis (JUNGFER, LÖTTERS & JÖRGENS, 2000)
Minyobates virolensis (RUÌS-CARRANZA & RAMÌREZ-PINILLA, 1992)


englischer Name: Santander Poison Frog
deutscher Name: Santander Baumsteiger
SystematikEinklappen
Klassifizierung:
Amphibia->Anura->Dendrobatoidea->Dendrobatidae->Dendrobatinae->Andinobates->Andinobates virolinensis (RUIZ-CARRANZA & RAMÌREZ-PINIL, 1992)

Gruppe:
sensu GRANT ET AL. (2006)

BedrohungsstatusEinklappen
BeschreibungEinklappen
Größe
15-19mm, Weibchen etwas größer

Körpermerkmale:
braun mit himmelblauen Füßen, Rücken und Beine granuliert


Gelege und LarvenEinklappen
Verhalten (Ethologie)Einklappen
LebensraumEinklappen
Typenfundort der Erstbeschreibung
"Colombia, Departamento de Santander, vertiente occidental de la Cordillera Oriental, Municipio de Charalá, Virolín (= Inspección de Policía de Cañaverales), Vereda "El Reloj", 6°13´ latitud N, 73°05´ W de Greenwich, 1750 m de altitud."
sensu FROST, 2006


Verbreitung:

Kolumbien, Cundinamarca und Santander, 1300-1800m Höhe



Abb.: Verbreitungsgebiet Ranitomeya virolinensis
© 2008
Thorsten Mahn
(
682
)
Daten von OpenStreetMap - Veröffentlicht unter CC-BY-SA 2.0
Biotop:
Lebt in Hochlandregenwäldern der Anden. Tiere leben auf Bäumen in ca. 5m Höhe in Bromeien. Es wurden bis zu 4 Männchen je Bromelie beobachtet. Genauso lebt der Nachwuchs in diesen Bromelien/Bäumen.




Haltung im TerrariumEinklappen
Terrarium/Einrichtung:
Regenwald-Terrarium ab 50x50x65cm.
Das Becken sollte recht hoch sein. Kletteräste in großer Anzahl, da die Tiere viel klettern. Eine größere Bromelie als Reviermittelpunk sollte vorhanden sein.


Temperaturen:
Nicht zu warm halten!
Tags 22-24 °C
nachts um 4-6 °C absenken
Im Freiland können die Temperaturen am Tage auch 26 –28 °C erreichen, in der Höhe herrscht aber eine gute Luftumwälzung, so dass die Tiere selten solchen Temperaturen ausgesetzt sind.
Jahrestemperaturschwankung minimal (1-2 °C)


Luftfeuchte:
Nicht zu feucht halten! 70-85%, fällt zur Mittagszeit bis auf 70%, morgens und abends 100% (Nebel)


Ernährung:
Übliche kleine Futtertiere Drosophila, Mikro-Heimchen, kleinste Wachsmaden, Wiesenplankton und Springschwänze.
Jungtiere sehr klein, brauchen Springschwänze bzw. frisch geschlüpfte Heimchen.


Varianten in Terrarienhaltung:
Holotyp
Daten errechnet aus von Nutzern gemeldeten Fröschen (Home->Meine Frösche) und den aktuellen Inseraten.
stand 06.09.2017 13:55 Uhr
ReferenzenEinklappen
Zitierung:Einklappen
OSTROWSKI, T. & T. MAHN (2017): Artbeschreibung Andinobates virolinensis.
- Dendrobase.de - Eine Online-Datenbank der Familie Dendrobatidae (Anura).
http://www.dendrobase.de/html/D_andinobates_virolinensis.html; Stand: September 2017
Link für Website Betreiber:Einklappen
Webmaster dürfen Links von Ihren Seiten zur DendroBase erstellen, wenn sie folgende Kriterien erfüllen:
- Die Website enthält weder illegale, rassistische oder sexistische Inhalte
- Das Thema der Website bezieht sich auf Frösche
- Der Link genau wie folgend angegeben verwendet wird:
<a href="http://www.dendrobase.de/html/D_andinobates_virolinensis.html" target="_new">Andinobates virolinensis (DendroBase.de)</a>
FotosEinklappen

Fotomontage Andinobates virolinensis© 2007
Thomas Ostrowski
(
0
)



DendroBase.de Version 5 | Impressum