Startseite
Artbeschreibungen
  
Allobates
  
Anomaloglossus
  
Rheobates
  
Aromobates
  
Mannophryne
  
Ameerega
     Übersicht
     altamazonica
     andina
     bassleri
     berohoka
     bilinguis
     boehmei
     boliviana
     braccata
     cainarachi
     erythromos
     flavopicta
     hahneli
     ignipedis
     macero
     parvula
     petersi
     pepperi
     picta
     planipaleae
     pongoensis
     rubriventris
     silverstonei
     smaragdina
     sp. "Sira"
     sp. "Pachitea"
     trivittata
     yoshina
  
Colostethus
  
Epipedobates
  
Silverstoneia
  
Andinobates
  
Adelphobates
  
Dendrobates
  
Excidobates
  
Minyobates
  
Oophaga
  
Phyllobates
  
Ranitomeya
  
Hyloxalus
Foren
Inserate
Reportagen
Service & Links
Einstellungen
Fotos von NutzernEinklappen
NomenklaturEinklappen
wissenschaftl. Name: Ameerega parvula (BOULENGER, 1882)

Etymologie:
Das "parvula" entstammt dem lateinischen Wort parva (= klein, gering) und bezieht sich auf die geringe Größe dieser Art.


Synonyme:

Ameerega parvula (FROST, GRANT, FAIVOVICH, BAIN, HAAS, HADDAD, DE SA, CHANNING, WILKINSON, DONNELLAN, RAXWORTHY, CAMPBELL, BLOTTO, MOLER, DREWES, NUSSBAUM, LYNCH, GREEN, AND WHEELER, 2006)
Phyllobates (Pseudendrobates) parvulus (BAUER, 1988)
Epipedobates parvulus (MYERS, 1987)
Dendrobates parvulus (MYERS, DALY, & MALKIN, 1978)
Phyllobates parvulus (SILVERSTONE, 1975)
Colostethus festae (EDWARDS, 1971)
Phyllobates festae (BARBOUR & NOBLE, 1920)
Prostherapis festae (PERACCA, 1904)
Dendrobates parvulus (BOULENGER, 1882)

sensu FROST (2006)

englischer Name: Ruby Poison Frog, sensu WALLS (1994)
deutscher Name: Kleiner Rotrücken-Blattsteiger
französischer Name: Epipedobate minime
niederländischer Name:

schwedischer Name: Rubingiftgroda (CITES, 2007)
SystematikEinklappen
Klassifizierung:
Amphibia->Anura->Dendrobatoidea->Dendrobatidae->Colostethinae->Ameerega->Ameerega parvula (BOULENGER, 1882)

BedrohungsstatusEinklappen
In der Roten Liste wegen seiner hohen Anpassungsfähigkeit und großräumigen Verbreitung als "least concern (= wenig gefährdet) eingestuft (IUCN, 2006). A. parvula kommt auch in älteren Sekundärwald-Biotopen gut zurecht und einige Populationen sind in Ecuador als auch in Peru durch ein Vorkommen in Schutzgebieten gesichert. Damit dürfte die Art zur Zeit als nicht gefärdet gelten.

Laut CITES (2006) ist die Art einige Male in geringen Mengen aus Ecuador ausgeführt und gehandelt worden.

Anhang II des WA. Anhang B der EUArtschVO. Meldepflichtig nach BArtSchVO.

BeschreibungEinklappen

Gelege und LarvenEinklappen
Verhalten (Ethologie)Einklappen
Balzverhalten:


Abb.: Paar von A. parvula im Amplexus
© 2007 PUCE Luis A. Coloma
















Brutpflegeverhalten:

Abb.: Ein Männchen von A. parvula bewacht das Gelege
© 2007 PUCE Luis A. Coloma

Abb.: Männchen von A. parvula beim Transport der Larven.
© PUCE Luis A. Coloma


LebensraumEinklappen
Typenfundort der Erstbeschreibung
"Sarayacu", Pastaza, Ecuador and "Canelos", Pastaza, Ecuador sensu BOULENGER; engeschränkt auf "Sarayacu", Pastaza, Ecuador, mit der Beschreibung eines Lectotypus durch SILVERSTONE (1975).


Verbreitung:

Die Art ist vom nordwestlichen Peru über Kolumbien bis nach Ecuador verbreitet. Es finden sich Populationen in der peruanischen Provinz Loreto bei Pebas und Iquitos (SILVERSTONE, 1976; BROWN & TWOMEY 2006). In Kolumbien laut SILVERSTONE (1976) aus der Provinz Putumayo nachgewiesen. In Ecuador verbreitet im südlichen amazonischen Tiefland der Provinzen Morona-Santiago, Orellana (Napo) und Pastaza (SILVERSTONE, 1976). Im nördlichen Amazonas-Tiefland von Ecuador wird die Art offenbar von A. billinguis abgelöst (DARST & CUMMINGS, 2006). Die horizontale Verbreitung erstreckt sich bis auf Höhen von 600 m.



Abb.: Verbreitungsgebiet Ameerega parvula
© 2008
Thorsten Mahn
(
682
)
Daten von OpenStreetMap - Veröffentlicht unter CC-BY-SA 2.0
Biotop:
Die Tiere bewohnen Terra Firme Regenwälder der Submontanen Stufe (Tieflandregenwald).

Abb.: Flache Wasserstellen, wie hier in Fahrspuren, werden ersatzweise von A. parvula als Larvengewässer genutzt.
Méndez, Prov. Morona Santiago, Ecuador
© PUCE Luis A. Coloma

Abb.: Die Larven von A. parvula werden natürlicherweise in den flachen Stömungsbereichen kleiner Bäche abgesetzt.
Mendez, Prov. Morona Santiago, Ecuador.
© PUCE Luis A. Coloma



Haltung im TerrariumEinklappen
Varianten in Terrarienhaltung:
Holotyp
Daten errechnet aus von Nutzern gemeldeten Fröschen (Home->Meine Frösche) und den aktuellen Inseraten.
stand 21.03.2017 16:03 Uhr
ReferenzenEinklappen
BAUER, L. (1988): Pijlgifkikkers en verwanten: de familie Dendrobatidae. - Het Paludarium 1: 1–6.
BOULENGER, G.A. (1882): Account of the reptiles and batrachians collected by Mr. Edward Whymper
XXin Ecuador in 1879-80. - Annals and Magazine of Natural History. 5 (54): 457-467. London.
CITES (2005): Convention on International Trade of Endangered Species of Wild Fauna and Flora.
XXOnlineversion: 11.08.05. Electronic Database accessible at http://www.cites.org/index.html
FROST, D.R. (2007): Amphibian Species of the World: an Online Reference. Version 5.0 (1.02.2007).
XXElectronic Database accessible at http://research.amnh.org/herpetology/amphibia/index.php
XX Am.Mus.Nat.Hist. New York, USA.
GRANT, T . , FROST, D. R. , CALDWELL, J. P. , GAGLIARDO, R. , HADDAD, C. F. B. , KOK, P. J. R. ,
XXMEANS, D.B. , NOONAN, B. P. , SCHARGEL, W. E. & W.C. WHEELER (2006): Phylogenetic
XXsystematics of dart-poison frogs and their relatives (Amphibia, Athesphatanura, Dendrobatidae).
XX - Bulletin of the Am.Mus.Nat.Hist. 299. (PDF)
IUCN, Conservation International, and NatureServe. (2009): Global Amphibian Assessment.
XXwww.globalamphibians.org. Downloaded on 15 October 2004.
Zitierung:Einklappen
OSTROWSKI, T. & T. MAHN (2017): Artbeschreibung Ameerega parvula.
- Dendrobase.de - Eine Online-Datenbank der Familie Dendrobatidae (Anura).
http://www.dendrobase.de/html/D_ameerega_parvula.html; Stand: März 2017
Link für Website Betreiber:Einklappen
Webmaster dürfen Links von Ihren Seiten zur DendroBase erstellen, wenn sie folgende Kriterien erfüllen:
- Die Website enthält weder illegale, rassistische oder sexistische Inhalte
- Das Thema der Website bezieht sich auf Frösche
- Der Link genau wie folgend angegeben verwendet wird:
<a href="http://www.dendrobase.de/html/D_ameerega_parvula.html" target="_new">Ameerega parvula (DendroBase.de)</a>
FotosEinklappen

Ameerega parvula
"Méndez"
Prov. Morona Santiago, Ecuador
© 2007 PUCE Luis A. Coloma



Ameerega parvula
"Río Tiguino"
Prov. Orellana, Ecuador
© 2007 Axel Kwet



Ameerega parvula
"Río Tiguino"
Prov. Orellana, Ecuador
© 2007 Axel Kwet



Ameerega parvula
© 2007 Ryan Sawby



DendroBase.de Version 5 | Impressum