Startseite
Artbeschreibungen
  
Allobates
     Übersicht
     femoralis
     hodli
     insperatus
     kingsburyi
     marchesianus
     melanolaemus
     nidicola
     paleovarzensis
     sp.
     talamancae
     trilineatus
     zaparo
  
Anomaloglossus
  
Rheobates
  
Aromobates
  
Mannophryne
  
Ameerega
  
Colostethus
  
Epipedobates
  
Silverstoneia
  
Andinobates
  
Adelphobates
  
Dendrobates
  
Excidobates
  
Minyobates
  
Oophaga
  
Phyllobates
  
Ranitomeya
  
Hyloxalus
Foren
Inserate
Reportagen
Service & Links
Einstellungen
Fotos von NutzernEinklappen
NomenklaturEinklappen
wissenschaftl. Name: Allobates femoralis (BOULENGER, 1884)

Synonyme:
Allobates femoralis (GRANT, FROST, CALDWELL, GAGLIARDO, HADDAD, KOK, MEANS, NOONAN, SCHARGEL & WHEELER, 2006)
Allobates femoralis (ZIMMERMANN & ZIMMERMANN, 1988)
Epipedobates femoralis (MYERS, 1987)
Dendrobates femoralis (MYERS, DALY & MALKIN, 1978)
Phyllobates femoralis (BARBOUR & NOBLE, 1920)
Prostherapis femoralis (BOULENGER, 1884)

sensu FROST, 2006

englischer Name: Brilliant-thighed Poison Frog
SystematikEinklappen
Klassifizierung:
Amphibia->Anura->Dendrobatoidea->Aromobatidae ->Allobatinae->Allobates->Allobates femoralis (BOULENGER, 1884)

BedrohungsstatusEinklappen
BeschreibungEinklappen
Größe
25-38mm, Weibchen sind deutlich größer

Körpermerkmale:
Rücken und oberseite der Hinterbeine granuliert. Rücken dunkelbraun, seitlich gold-gelbe oder weiße Streifen. Flanken sind schwarz, darunter ein weiterer weißer Streifen. Der Bauch ist braun-schwarz. Die erste Zehe ist länger als die zweite.


Variation:
Ecuador, Peru:
oberer Seitenstreifen gold-gelb, unterer Seitenstreifen blau-weiß, Bauch schwarz-braun
Brasilien, Guyana:
oberer Seitenstreifen weiß, unterer Seitenstreifen silber-weiß, Bauch grau mit blauer marmorierung


Gelege und LarvenEinklappen

Abb.: Mundfeld Allobates femoralis
nach SILVERSTONE, 1976

Mundfeld vergleichen:


Verhalten (Ethologie)Einklappen
Allgemeines Verhalten:
Bodenbewohner, klettert aber auch gerne um zu rufen


Lautäußerung (Vokalisation):
hoher langer vibrierender Ruf, ca. 5 Sekunden lang

LebensraumEinklappen
Typenfundort der Erstbeschreibung
Lectotype von SILVERSTONE, 1976: "Yurimaguas, Huallaga River, [Loreto,] Northern Peru"
sensu FROST, 2007


Verbreitung:

Guyana, Surinam, Französisch Guyana, Verlauf des Amazonas in Kolumbien, Ecuador, Peru, Bolivien, Brasilien
in Höhen bis zu 600m



Abb.: Verbreitungsgebiet von Allobates femoralis
© 2008
Thorsten Mahn
(
682
)
Daten von OpenStreetMap - Veröffentlicht unter CC-BY-SA 2.0
Biotop:
Lebt in Tieflandregenwälder am Boden, vornehmlich in der Laubschicht. Männchen klettern auch auf Pflanzen, um zu rufen.




Haltung im TerrariumEinklappen
Terrarium/Einrichtung:
Regenwald-Terrarium ab 50x50x50cm
automatische Beregnung und Nebelanlage empfehlenswert


Temperaturen:
Tags 25-28 °C, nachts um 3-4 °C absenken
Jahresschwankung: minimal (1-2 °C)


Luftfeuchte:
70-80%, zur mittagszeit bis 70%, morgens und abends 100% (Nebel)


Ernährung:
Übliche kleine Futtertiere wie Drosophila, Mikro-Heimchen, kleine Wachsmaden, Springschwänze, Wiesenplankton


Tipps zur Zucht:
Zucht ist im Terrarium möglich, Männchen Transportiren die Quappen zu Wasserstellen, wie Blättern am Boden

Varianten in Terrarienhaltung:
Holotyp
Daten errechnet aus von Nutzern gemeldeten Fröschen (Home->Meine Frösche) und den aktuellen Inseraten.
stand 20.03.2017 15:48 Uhr
ReferenzenEinklappen
FROST, D.R. (2007): Amphibian Species of the World: an Online Reference. Version 5.0 (1.02.2007).
XXElectronic Database accessible at http://research.amnh.org/herpetology/amphibia/index.php
XX Am.Mus.Nat.Hist. New York, USA.
SILVERSTONE, P.A. (1976): A revision of the poison arrow frogs of the genus Phyllobates Bibron in Sagra
XX(Family Dendrobatidae). - Nat.Hist.Mus. of Los Angeles County Sci.Bull. 27:1-53. (PDF)
Zitierung:Einklappen
OSTROWSKI, T. & T. MAHN (2017): Artbeschreibung Allobates femoralis.
- Dendrobase.de - Eine Online-Datenbank der Familie Dendrobatidae (Anura).
http://www.dendrobase.de/html/D_allobates_femoralis.html; Stand: März 2017
Link für Website Betreiber:Einklappen
Webmaster dürfen Links von Ihren Seiten zur DendroBase erstellen, wenn sie folgende Kriterien erfüllen:
- Die Website enthält weder illegale, rassistische oder sexistische Inhalte
- Das Thema der Website bezieht sich auf Frösche
- Der Link genau wie folgend angegeben verwendet wird:
<a href="http://www.dendrobase.de/html/D_allobates_femoralis.html" target="_new">Allobates femoralis (DendroBase.de)</a>
FotosEinklappen

Allobates femoralis
"Iquitos"
© 2004
Thomas Ostrowski
(
0
)



Allobates femoralis
"Iquitos"
© 2004
Thomas Ostrowski
(
0
)



Allobates femoralis
"Llanchama"
Departamento Loreto, Peru
© 2010 Tobias Eisenberg



© 2005 Wojtek Nieszporek


© 2005 Wojtek Nieszporek


Allobates femoralis
© 2005 Devin Edmonts



DendroBase.de Version 5 | Impressum